Freitag, 9. März 2012

Wer beim Nähen pennt, der trennt

So ging es mir bei meinem ersten Xater. Die Ärmel sind ja im Bruch zugeschnitten, also eigentlich egal, wie man sie annäht. Allerdings nicht, wenn man auf einem Ärmel den Captn Peppernose Schriftzug anbringt. Dann stellt man nach dem Einnähen beider Ärmel fest, dass der Schriftzug Kopf steht und trennt freudig beide Ärmel wieder ab. Besonders angenehm, da der gestreifte ein leichter Stickstoff ist. Naja, beim nächsten mal denke ich vielleicht dran.

Kommentare:

  1. Doch dafür ist dein Xater jetzt richtig supertoll.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  2. Die "Fleißarbeit" hat sich aber gelohnt - ein wunderschönes Pulli - sieht super aus!!!
    Lieben Gruß
    Tatjana

    AntwortenLöschen
  3. aber das hat sich doch gelohnt.. sehr schönes Shirt ... ich hasse es auch zu trennen ;-)

    lg
    conny

    AntwortenLöschen
  4. das shirt sieht aber toll aus
    trotz trennerei;)
    ich hasse es auch wenn ich trennen muß

    liebe grüße daniela

    AntwortenLöschen
  5. O je, ich denke, Auftrennen mögen wir alle nicht... besonders, wenn mit der Overlock genäht wurde. Aber dafür gibt es einen Trick, der vor kurzem bei FM in den Inspirationen vorgestellt wurde. Ich weiß ja nicht, ob du den kennst???
    Das Shirt war jedenfalls JEDE Mühe wert - es gefällt mir sehr, sehr gut!!!
    Liebe Grüße und danke fürs Verlinken bei M4B,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Ein toller Xater ! Mir gefallen die Farben echt gut...naja und das mit dem Auftrennen kenne ich zur Genüge. Am besten ist es, wenn man dann schon abgesteppt hat.

    GL Annett

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr hier hinterlasst.